Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Geltungsbereich

1 Die Fa. nofiSolutions erbringt ihre Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen im Bereich NOFI.V11, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit jeder Benutzung einer NOFI.V11 Leistung und den damit verbundenen Dienstleistungen erkennt der Benutzer die jeweils aktuelle Version als verbindlich an.
2 Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn nofiSolutions sie textlich bestätigt.

2. Vertragsschluss

1 Der Vertrag über die Nutzung von NOFI.V11 Diensten kommt mit der Bestellung/Auftragserteilung und der Freischaltung des NOFI.V11 Zugangs für den Kunden durch nofiSolutions zustande. nofiSolutions kann den Vertragsabschluss von der Vorlage einer textlichen Vollmacht oder einer Vorauszahlung bzw. der Bürgschaftserklärung einer deutschen Bank abhängig machen.
2 nofiSolutions  kann seine Dienstleistungen auch durch Dritte erbringen lassen, diese werden nicht Vertragspartner des Kunden.

3. Leistungsumfang

1 nofiSolutions  ermöglicht dem Kunden die Nutzung der bestehenden NOFI.V11 Kommunikationsinfrastruktur und der vorhandenen NOFI.V11 Funktionalitäten. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Bestellung und deren Anlagen.
2 Soweit nofiSolutions entgeltfreie Dienste und Leistungen erbringt, können diese jederzeit eingestellt werden. Ein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch ergibt sich daraus nicht.

4. Domainregistrierung

1 nofiSolutions  übernimmt keine Gewähr bei der Beantragung von Domain-Adressen, dies gilt im Besonderen für bestehende Markenschutzrechte an Firmen oder Produktnamen, die mit dem Domain-Namen identisch oder ähnlich sind. Eine Domain wird grundsätzlich direkt vom Kunden bei einen provider beantragt. Von Ersatzansprüchen dritter Personen aufgrund einer unzulässigen Verwendung eines Domainnamens stellt der Nutzer die Firma nofiSolutions  frei. Für die Einhaltung dieser Rechte ist allein der Nutzer verantwortlich. nofiSolutions übernimmt keine Haftung für Schäden und Folgeschäden aus der Beantragung und Bereitstellung einer Internet-Domain.

5. Kündigung / Einstellung von kostenlosen Diensten

1 Der Kunde kann jederzeit mit einer Frist von 5 Wochen (42 Tagen) vor Ablauf des aktuellen Abrechnungszeitraums kündigen, wenn keine anderen Laufzeiten oder Kündigungsfristen vereinbart wurden.

2 Die Kündigung muss in Textform per E-Mail oder auf dem Postweg an nofiSolutions erfolgen. Zur Wahrung der Frist gilt das Sendedatum der E-Mail oder das Datum des Poststempels. Löschungsaufträge für Domains bedürfen der Unterschrift des Domaininhabers oder Admin C.
3 Nach der Wirksamkeit der Kündigung, darf der Kunde die NOFI.V11 Dienste nicht mehr nutzen, auch wenn diese ihm weiterhin zur Verfügung stehen, sein Zugang also noch nicht abgeschaltet ist.
4 Im voraus gezahlte Leistungen werden im Falle einer Kündigung nicht zurückerstattet.
5 Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 1 Jahr, und verlängert sich jweils um ein 1 Jahr, wenn nicht vorzeitig 5 Wochen (42 Tagen) vor Ablauf des aktuellen Abrechnungszeitraums gekündigt wurde.

6 Kostenlose Testzugänge werden automatisch nach 30 Tagen entfernt.

7 nofiSolutions  ist nicht verpflichtet bei einer Kündigung die auf dem Webspace vorhandenen Inhalte auszuliefern sofern der Kunde versäumt hat rechtzeitig die Daten per FTP herunterzuladen. Die vorhanden Daten auf dem Webspace werden nach Wirksamkeit der Kündigung gelöscht.

8 Das CM-System NOFI.V11 darf nach Ablauf der Kündigung nicht mehr vom Kunden genutzt werden. Eine weitere Nutzung insbesondere bei einem Providerwechsel zu einen anderen Anbieter steht das CM-System NOFI.V11 dem Kunden nicht mehr zur Verfügung. Eine Bearbeitung der Webseite mit NOFI.V11 ist somit nicht mehr möglich. Eine Auslieferung unseres CM-Systems NOFI.V11 an den Kunden zum Zweck der weiteren Nutzung durch den Kunden ist somit ausgeschlossen und nicht möglich.

6. Pflichten und Obliegenheiten des Kunden

1 Der Kunde ist verpflichtet, NOFI.V11 sachgerecht zu nutzen. Besonders ist er verpflichtet,
a nofiSolutions unverzüglich eintretende Änderungen vertragsrelevanter Angaben mitzuteilen. Hierzu gehören sowohl Adress- und Telefonverbindungs- als auch firmenbezogene Angaben. Sollten diese nicht rechtzeitig, d.h. vor Rechnungsstellung, nofiSolutions  mitgeteilt werden und im Nachhinein seitens des Kunden eine Änderung des/r Kundennamens / Rechnungsanschrift / Abbuchungskontos* (*bei Lastschrifteinzug) / Zahlungsweise gewünscht werden, wird hier einmalig eine Gebühr in Höhe von 5,00 € fällig.
b die Zugriffsmöglichkeiten auf NOFI.V11 nicht missbräuchlich zu nutzen und rechtswidrige Handlungen zu unterlassen;
c die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen, soweit diese gegenwärtig oder künftig für die Teilnahme an NOFI.V11 erforderlich sein sollten;
d anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und zu befolgen;
e nofiSolutions  erkennbare Mängel oder Schäden unverzüglich anzuzeigen (Störungsmeldungen) und alle Maßnahmen zu treffen, die eine Feststellung der Mängel oder Schäden und ihrer Ursachen ermöglichen oder die Beseitigung der Störung erleichtern und beschleunigen;
f nach Abgabe einer Störungsmeldung, die nofiSolutions  durch die Überprüfung seiner Einrichtungen entstandenen Aufwendungen zu ersetzen, wenn und soweit sich nach der Prüfung herausstellt, dass eine Störung im Verantwortlichkeitsbereich des Kunden vorlag;
g die vereinbarten Entgelte entsprechend der jeweils gültigen Preisvereinbarung, zuzüglich der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer, fristgerecht zu zahlen;
h nofiSolutions  entstandenen sachlichen und personellen Aufwand und entstandene Auslagen bei vertraglicher Zuwiderhandlung zu erstatten;
i die Zugangsdaten wie Passwort und Benutzerkennung geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.
j bei Verdacht des Missbrauchs durch nicht berechtigte Dritte verpflichtet, nofiSolutions  von diesem Verdacht in Kenntnis zu setzen.
2 Verstößt der Kunde gegen die in Abs. 1(b) genannten Pflichten, ist nofiSolutions  sofort und in den übrigen Fällen nach erfolgloser Abmahnung berechtigt, das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.
3 Pornographische, sittenwidrige oder rechtsradikale politische Seiten sowie die Darstellung von Gewalt sind nicht gestattet und werden auf unseren Servern gesperrt. Sollten Seiten gegen geltendes Recht verstoßen, erfolgt eine Anzeige bei den zuständigen Landeskriminalämtern.
4 Der Kunde ist für den Inhalt der über den Server verbreiteten Angebote verantwortlich und er hat dafür Sorge zu tragen, dass das Angebot weder gegen Copyrightregelungen noch gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt sowie die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen. Sollten nofiSolutions Verstöße hiergegen bekannt werden, behält sich der nofiSolutions das Recht vor, das betreffende Angebot zu sperren.
Der Kunde ist verpflichtet, seine Internet-Seite so zu gestalten, dass eine übermäßige Belastung des Servers, z.B. durch CGI-Skripte, die eine hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher beanspruchen, vermieden wird. nofiSolutions ist berechtigt, Seiten, die den obigen Anforderungen nicht gerecht werden, vom Zugriff durch den Kunden oder durch Dritte auszuschließen. nofiSolutions wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme informieren.

5 Die Vorlagen enthalten u.a. Fotos und Bilder von Fotolia.com die durch uns zum Zweck der Webseitenerstellung lizenziert wurden. Jede Vorlage enthält auf der Unterseite "Impressum" urheberrechtliche Information die nicht entfernt werden dürfen. Eine Verwendung der Vorlagen oder nur Teile dieser Vorlagen außerhalb unserer Dienstleistungen im Bereich Webhosting und Webseitenerstellung ist nicht gestattet.

7. Nutzung durch Dritte

1 Eine direkte oder mittelbare Nutzung der NOFI.V11 Dienste durch Dritte ist ohne schriftliche Zustimmung von nofiSolutions nicht gestattet.
2 Wird die Nutzung durch Dritte gestattet, hat der Kunde diese ordnungsgemäß in die Nutzung der Dienste einzuweisen. Wird die Nutzung durch Dritte nicht gestattet, ergibt sich daraus kein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch.
3 Der Kunde hat auch die Entgelte zu zahlen, die im Rahmen der ihm zur Verfügung gestellten Zugriffs und Nutzungsmöglichkeiten durch befugte oder unbefugte Nutzung der NOFI.V11 Dienste durch Dritte entstanden sind.

8. Zahlungsbedingungen

1 nofiSolutions stellt dem Kunden die in der Bestellung vereinbarten Leistungen zu den genannten Preisen und Konditionen zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Rechnung. Rechnungen / Mahnungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen per E-Mail o. per Post.
2 Sonstige Entgelte, insbesondere nutzungsabhängige, variable Entgelte (Verkehrsgebühren), sind nach Erbringung der Leistung zu zahlen und werden nach Zugang der Rechnung fällig.
3 Die vereinbarten Entgelte werden vom Kunden auf das Konto von nofiSolutions im Rahmen der vereinbarten Zahlungsweise (monatlich, bzw. jährlich) gezahlt, oder per Lastschriftverfaren von Konto des Kunden durch die Fa. nofiSolutions eingezogen.

9. Zahlungsverzug

1 Bei Zahlungsverzug des Kunden ist nofiSolutions berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt an Zinsen von 3% über dem Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu berechnen, es sei denn, dass nofiSolutions eine höhere Zinsenlast nachweist.
2 nofiSolutions kann das Vertragsverhältnis fristlos kündigen und ist berechtigt, den NOFI.V11 Zugang sowie alle damit zusammenhängenden Dienste zu sperren, falls sich der Zahlungsverzug über mehr als 1 Monat erstreckt und nofiSolutions gemahnt und auf die Rechtsfolgen hingewiesen hat. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatlichen Entgelte bis zum Kündigungstermin zu zahlen.
3 Werden Rechnungen durch Lastschrift zurückgebucht und auch entsprechende Mahnungen durch die Firma nofiSolutions vom Nutzer nicht beantwortet, so kann das Web des Nutzer bis zur vollen Bezahlung der offenen Forderungen durch nofiSolutions vorübergehend abgeschaltet werden . Mahn- (10 Euro), Bankgebühren und Zinsen sind hierbei zzgl. zu zahlen.
4 Die Kosten für nicht eingelöste Schecks und Kontorückbuchungen sowie entstehende Kosten für eingeleitete Mahnverfahren trägt der Kunde.
5 Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzuges bleibt nofiSolutions vorbehalten.

10. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht, Leistungsverzögerung, Rückvergütung

1 Gegen Ansprüche nofiSolutions kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus dem abgeschlossenen Vertrag zu.
2 Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die nofiSolutions die Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich der Dienste der deutschen Bundespost, TELEKOM usw., auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterauftragnehmern nofiSolutions oder deren Unterlieferanten, Unterauftragnehmern bzw. bei den von nofiSolutions autorisierten Betreibern von Subknotenrechnern (POP´s) eintreten hat nofiSolutions auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen nofiSolutions, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung, zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben.
3 Dauert eine erhebliche Behinderung länger als eine Woche, ist der Kunde berechtigt, die monatlichen Entgelte und Gebühren, die auf eine Vorbestellung verkehrsabhängiger Leistungen (Kontingente) zurückgehen, ab dem Zeitpunkt des Eintritts der Behinderung bis zum nächsten Kündigungstermin entsprechend zu mindern. Eine erhebliche Behinderung liegt vor, wenn
a der Kunde aus Gründen, die dieser nicht selbst zu vertreten hat, nicht mehr auf die NOFI.V11 Infrastruktur zugreifen und dadurch die in dem Vertrag verzeichneten Dienste nicht mehr nutzen kann,
b die Nutzung dieser Dienste insgesamt wesentlich erschwert ist bzw. die Nutzung einzelner der in dem Vertrag verzeichneten Dienste unmöglich wird, oder vergleichbare Beschränkungen vorliegen.
4 Bei Ausfällen von Diensten wegen einer außerhalb des Verantwortungsbereiches nofiSolutions liegende Störung erfolgt keine Rückvergütung von Entgelten. Im übrigen werden Ausfallzeiten nur dann erstattet, wennnofiSolutions oder einer seiner Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen den Fehler verschuldet oder mindestens fahrlässig verursacht hat und sich der Ausfallzeitraum über mehr als einen Werktag erstreckt.

11. Verfügbarkeit der Dienste

1 nofiSolutions bietet seine NOFI.V11 Dienste grundsätzlich 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche an. nofiSolutions wird Störungen seiner technischen Einrichtungen im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten schnellstmöglich beseitigen.
2 Betriebunterbrechungen sind möglich. Ein Anspruch auf ständige Verfügbarkeit besteht nicht. Notwendige Betriebsunterbrechungen für vorbeugende Wartungsarbeiten müssen nicht von nofiSolutions angekündigt werden.
3 nofiSolutions gewährleistet eine hohe Erreichbarkeit der Web- und Applikationsserver. Ausgenommen sind Zeiten, in denen die Server aufgrund von Problemen, die nicht im Einflussbereich von nofiSolutions liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.) oder aufgrund von technischen Problemen vorübergehend gestört sind.
4 nofiSolutions behält sich vor, den Einsatz von Techniken seitens des Kunden zu untersagen, die den Server übermäßig stark belasten könnten.

12. Geheimhaltung, Datenschutz

1 Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, gelten die nofiSolutions unterbreiteten Informationen nicht als vertraulich. Die eingestellten Daten dürfen von nofiSolutions nicht ohne Zustimmung des Kunden weiter verwendet werden, diese kann auch implizit durch schlüssiges Handeln erfolgen.
2 Das NOFI.V11 System erlaubt es dem Benutzer, persönliche Daten einzugeben. Mit der Eingabe erlaubt der Benutzer nofiSolutions auch die Speicherung dieser Daten. Der Vertragspartner wird hiermit davon unterrichtet, dass nofiSolutions seine Anschrift in maschinenlesbarer Form und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet.
3 nofiSolutions darf den Kunden als Referenz nennen und allgemeines über den vereinbarten Vertrag in geeigneter Weise zu Marketing- und Vertriebszwecken nutzen und weitergeben.
4 Soweit sich nofiSolutions Dritter zur Erbringung der angebotenen Dienste bedient, ist nofiSolutions berechtigt, die Teilnehmerdaten offen zu legen, wenn dies für die Sicherstellung des Betriebes erforderlich ist.
5 Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, sich oder Dritten mittels der NOFI.V11 Dienste nicht für ihn oder den Dritten bestimmte Daten und Informationen zu verschaffen.

6 Entsprechend dem Multimediagesetz vom ersten Juli 1997 dürfen personenbezogene Daten nur noch mit einer Einwilligung der betreffenden Personenen abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Durch die Bestätigung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären Sie sich hiermit einverstanden. Sie haben als Nutzer ein Recht auf jederzeitigen Widerruf dieser Erklärung mit Wirkung für die Zukunft gemäß §3 Abs. 6 des Teledienstedatenschutz- Gesetzes (TDDSG).

13. Haftung nofiSolutions

1 Für Schäden haftet nofiSolutions nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit von nofiSolutions oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen. Verletzt nofiSolutions oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise, ist die Haftung auf den typischen Schaden beschränkt, den nofiSolutions bei Vertragsschluss vernünftigerweise vorhersehen konnte, es sei denn die Pflichtverletzung geschieht vorsätzlich oder grob fahrlässig.
2 Diese Beschränkung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
3 Soweit der Kunde Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist die Haftung außer im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beschränkt auf die Summe der vertraglichen Entgelte, die der Kunde für den Zeitraum von zwei Jahren vor Eintritt des schädigenden Ereignisses im Rahmen des konkreten Vertragsverhältnisses an nofiSolutions gezahlt hat.

14. Preisänderungen

Preisänderungen durch nofiSolutions treten drei Monate nach Ablauf des Monats in Kraft, in welchem Sie dem Kunden mitgeteilt wurden. Im Falle der Preisänderung hat der Kunde das Recht den Vertrag zu kündigen. In diesem Falle werden Preisminderungen gegen gegebenenfalls gewährte Nachlasskonditionen aufgerechnet.

15. Verantwortlichkeit für Inhalte

1 nofiSolutions haftet nicht für die Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Art und Güte oder Glaubwürdigkeit der von den Kunden eingestellten Inhalte. Die veröffentlichten Inhalte stellen keine Meinungsäußerung von nofiSolutions dar, insbesondere macht sich nofiSolutions diese fremden Inhalte der Kunden nicht zu eigen.
2 Nach den maßgeblichen gesetzlichen Regelungen des TDG und MDStV sind Dienstanbieter nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder ohne konkrete Anhaltspunkte nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Eine Haftung gegenüber Dritten kommt nur dann in Betracht, wenn nofiSolutions Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder Informationen hat, im Falle von Schadensersatzansprüchen Tatsachen oder Umstände bekannt sind, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die
Information offensichtlich wird oder nofiSolutions nicht unverzüglich tätig geworden ist, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu ihr zu sperren, sobald nofiSolutions diese Kenntnis erlangt hat.
3 Nach Mitteilung entsprechender Rechtsverletzungen durch Dritte wird nofiSolutions unverzüglich geeignete Maßnahmen nach Punkt 16 ergreifen, um die Rechtsverletzung für die Zukunft zu unterbinden.

16. Sperrung von Inhalten, Ausschluss von Nutzern

1 Soweit konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein Nutzer den vertragsgegenständlichen Speicherplatz entgegen der Regelungen in Punkt 6 dieses Vertrages für die Verbreitung rechtswidriger Inhalte nutzt oder die veröffentlichten Inhalte die Rechte Dritte verletzen ist nofiSolutions berechtigt, den Zugriff auf diese Inhalte über das World Wide Web durch geeignete Maßnahmen zu sperren.
2 nofiSolutions ist berechtigt, Nutzer bei einem Verstoß gegen die in Punkt 6 benannten Verhaltensregeln zu verwarnen sowie nach wiederholen Verstößen dauerhaft von der Nutzung des Dienstes auszuschließen. Die berechtigten Interessen der Betroffenen werden hierbei berücksichtigt, insbesondere die Frage, ob den Nutzer ein Verschulden an der Rechtsverletzung trifft.

3 Soweit ein Nutzer von der Nutzung des Dienstes ausgeschlossen wurde ist es ihm untersagt, sich für den Dienst von nofiSolutions erneut anzumelden und diesen zu nutzen.
4 Die Möglichkeit der strafrechtlichen Verfolgung von Rechtsverstößen bleibt hiervon unberührt. Im Rahmen der bestehenden gesetzlichen Vorschriften wird nofiSolutions Strafverfolgungsbehörden und Gerichten die notwendigen Daten zu Zwecken der
Strafverfolgung zur Verfügung stellen. Eine Datenherausgabe im Rahmen zivilrechtlicher Auseinandersetzungen erfolgt nicht.

5 nofiSolutions ist verplichtet unverzüglich Domains zu sperren und somit von der Öffentlichkeit auszuschliessen, sofern nofiSolutions Kenntniss durch Dritte erhält, das die Webseite Inhalte enthält, welche gegen geltendes Recht verstossen und sich Personen in Ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt fühlen. nofiSolutions ist nicht für die Beweisplicht der Äußerungen durch Dritte verantwortlich. Die Klärung des Sachverhalt muß allein durch den Domaininhaber/Admin C und der/die Person/en erfolgen, welche sich durch die Veröffentlichung von Inhalten auf der betroffenen Webseite verletzt fühlen.

17. Gerichtsstand, anwendbares Recht

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder anlässlich dieses Vertrages ist Neumünster, soweit der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Für alle Ansprüche gleich welcher Art, die aus oder anlässlich dieses Vertrages entstehen, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG).

18. Außergerichtliche Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir nehmen am Streitschlichtungsverfahren teil. Eine Liste mit den Kontaktdaten der anerkannten Streitschlichtungsstellen finden Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.adr.show.

 

Sie interessieren sich für unsere Dienstleistungen?

Kontaktieren Sie uns.

nofiSolutions
IT Dienstleistungsunternehmen
Web-Applikationen & Internet-Technologie link

Großflecken 9
D-24534 Neumünster
Telefon: +49 (0)4321 / 9649109
EMail: kontakt@nofisolutions.de

 

nofisolutions freut uns auf Ihre Kontaktaufname